News 2021 Teil 1


Ist Fischen eine Materialschlacht?

Als Schreiber dieses Beitrages bezeichne ich mich als alt an Jahren aber erfahrungstechnisch als Jungfischer. Wenn ich mit meiner Fischerrute zu einem Fischer-Kollegen komme, schaut er mich an und sagt: «Du hast sowieso das falsche Material – komm ich gebe Dir eine Rute von mir».  Im Keller hängen dann 15 Ruten an der Wand - eine für jeden Zielfisch, für das Fischen im Waldbach oder auf dem See. Natürlich auch mit unterschiedlichen Rollen.... und Ködern. Man(n) hat vorgesorgt.
Umso grösser war meine Freude, als ich bei Ruedi auf dem Boot dabei sein durfte, als er einen Hecht (57cm) mit einer Felchenrute gefangen hatte. Klar hatte sich die Rute bis zum Äussersten durchgebogen - aber es hat geklappt.

Herzliche Gratulation Ruedi – Du hast mir bewiesen, dass man auch ohne hochspezialisierte Ausrüstung  einen tollen Fang machen kann!



September-Frage: Machen wir alles richtig bei der Mitgliederwerbung?

Der Schweizerische Fischerei-Verband hat Ende August 2021 eine Analyse herausgebracht, die beschreibt, wie es um die Mitgliederzahl in den Fischer-Vereinen und der Anzahl verkaufter Patente steht. Weiter lesen...
Wenn man den Bericht auf Seite 2 gelesen hat, kann man sagen: «Wir sind auf einem guten Weg»


Zahl der Welse im Sempachersee steigt rasant an! Luzerner Zeitung 28.8.2021

Er ist der grösste reine Süsswasserfisch Europas und breitet sich im Sempachersee immer stärker aus. Dass er dort einmal illegal ausgesetzt worden ist, das scheint dem Wels egal zu sein. Wie viele Exemplare, die bis zu 70 Kilo auf die Waage bringen können, zwischen Sempach und Sursee durchs Wasser gleiten, ist nicht bekannt. Doch die Fangstatistik spricht eine deutliche Sprache: Zogen Hobby- und Berufsfischer 2013 noch 101 Kilogramm Wels an Land, waren es letztes Jahr bereits über 2,7 Tonnen. (Zum weiter lesen genügt ein Klick auf das nebenstehende Zeitungbild)



Feedback und Rückblick auf den gelungenen Jungfischerkurs 2021

Wir danken allen für ihre wohlwollenden Rückmeldungen zum Jungfischertag – diese sind auch in Zukunft ein Ansporn für uns Helfer und Organisatoren des Fischervereins Sempachersee.

 

«Lieber Fischerverein Sempachersee 

Felix durfte gestern bei Euch den Jungfischerkurs besuchen und fand ihn „Super Cool" seinen Schwestern zu Hause sagte er, die kriegen eine Note 6 :-) 

Stolz zeigte er Abends zu Hause seine gelernten Knöpfe und mit nach Hause gebrachten Unterlagen. Sehr Grosszügig, ist dies wirklich alles in den Kurskosten enthalten? 

Wir möchten uns herzlichst bedanken für das grosse Engagement für die Jugend.

Freundliche Grüsse Felix und Familie F-N»

 

Wir möchten uns an dieser Stelle für alle positiven Rückmeldungen zum Jungfischeranlass bedanken.

Der Vorstand

Es war ein schöner Tag mit 36 begeisterten Kindern und Jugendlichen.
Die gute Stimmung haben wir in verschiedenen Photos einfangen können.

Weiter lesen ...



August-Frage: Wie gross ist die Gefahr von einem Wels gebissen zu werden?

«In Schweizer Gewässern schwimmen immer mehr Riesenwelse. Wer nach den Gründen sucht, landet rasch beim Klimawandel – und beim Grössenwahn von Hobbyanglern.» hört man im 16-minütigen Podcast des Tages-Anzeiger's. 


Schadensminimierung am Sempachersee


Bitte deswegen auf nicht unbedingt notwendige Schiffahrten verzichten. Jeder Wellenschlag gibt zusätzliche Schäden. Wir sind Vorbilder. Danke für das Verantwortungsbewusstsein. Der Präsi


Juli-Quizfrage: Warum kam es 1984 im Sempachersee zum Fischsterben?

Starben die ca. 26 Tonnen / 300'000 Fische an Blaualgen?

Weiter lesen...

 

 

Weiter zum Video von DRS Aktuell (Untersuchungsbericht über katastrophales Fischsterben im Sempachersee vom 8.8.1984)



Juni-Quizfrage: Was weisst Du über das Fischen mit Blei?

Der Einsatz von Blei in der Fischerei hat eine lange Tradition. Blei weist eine hohe Dichte auf, ist weich und leicht formbar, weshalb es seit Jahrhunderten weltweit als Gewicht in der Fischerei verwendet wird. Blei ist jedoch ein giftiges Schwermetall. Jährlich gelangen in der Schweiz rund 12΄000 kg Blei aus verschiedenen Quellen in Oberflächengewässer. Für geschätzte 1΄250 kg pro Jahr ist die Fischerei verantwortlich.


ACHTUNG! Nicht nur Blei ist für Lebewesen in Gewässern problematisch. Auch Kunststoffe wie Gummi, Angelschnüre und andere synthetische Materialien können schädliche Wirkungen auf Wasserlebewesen haben, sei es durch Freisetzung problematischer Stoffe oder infolge ihrer Aufnahme mit der Nahrung. Deshalb ist auch darauf zu achten, dass diese Materialien nicht in die Umwelt gelangen. Die Natur dankt's! (Quelle www.sfv-fsp.ch)
Weiter lesen...


FVS-Fischer empfehlen

Unter dieser Rubrik zeigen Vereinsmitglieder wo sie sonst noch fischen. Wir freuen uns über Eure Beiträge.

Weiter lesen...


«GastFischen», das neueste Projekt vom Fischerverein Sempachersee

Bootsführer und Gastfischer müssen Mitglied im Fischerverein Sempachersee sein – jede Person ist für ein eigenes, gültiges Fischerpatent besorgt. Es ist die Aufgabe des Gastfischers,  sich aktiv um die Kontaktaufnahme mit dem Bootsführer zu kümmern.

Wir hoffen und freuen uns auf viele teilnehmende Fischer die sich nachstehend einfach anmelden können.

 

Du bist Bootsführer

Ich mache mit und melde mich an.

Du bist Uferfischer

Ich mache mit und melde mich an.




Kostenlose App zum Thema «Fischen in der Schweiz» vom Schweizerischen Fischerei-Verband

Der Schweizerische Fischerei-Verband hat eine kostenlose App für Bücher, Magazine, News zu den Themen Fischen, Biodiversität, Umweltschutz, Renaturierung etc. lanciert.


Neben mobilen Geräten mit iOS und Android, können die Inhalte auch auf jedem Computer im Webbrowser betrachtet werden. Eine Volltextsuche in allen Dokumenten und eine Vereinsdatenbank für die Neumitglieder runden das Angebot ab. Viel Spass!

• App des SFV: https://sfv-app.sse.ch

• ePaper, digitale Nachrichten des SFV: https://sfv-epaper.sse.ch

• Volltextsuche in den veröffentlichten Medien des SFV: http://sfvsearch-de.sse.ch

• Suchst Du Kontakt zu einem anderen Fischerverein? Hier wirst Du fündig. 
  Schweizerische Vereinsübersicht

Mutation der Fischer-Verein-Inhalte: Vereinsmutation


Fischeranlass der anderen Art in Sursee

7. April 2021 / 17:00 Uhr

In Sursee geht es darum, einen 7 x 17m grossen "Betontrog" eines alten Bauernhausesauszuschen, da am Folgetag der "Trog" geleert wird.  Der Fischerverein Sempachersee hat mit ca. 8 Mitgliedern und der Unterstützung des LAWA, folgende Fische entnommen und diese fachgerecht umplatziert:

• Ca. 150 Alet

• Ca. 10 Egli

• 6 grosse Spiegelkarpfen

• 36 Sonnenbarsche

• 1 Koi

• 4 Goldsche

8. April 2021 / 10:00 Uhr

Der 40 Tonnen-Pump-LKW hat bereits innerhalb von kurzer Zeit die Hälfte des Beckeninhaltes abgesaugt. Dies sind ca. 30 m3 Material. Übrig blieben die sperrigen Wurzelstöcke der Pflanzen.


Suchst Du frühere News? Hier kannst Du weiter lesen

 

Petri-Heil wünscht euch

 

Fischerverein Sempachersee | 6207 Nottwil

info@fv-sempachersee.ch | www.fv-sempachersee.ch


Website weiterempfehlen via