News 2021, Teil 2


Herzliche Gratulation zum tollen Film «unseres» Sempachersee's!



Wir suchen laufend Bilder zum Thema Fischen am Sempachersee

Mit der Morgenstimmung vom 31.12.2020, aufgenommen vom Vorstandsmitglied Albert Lischer, wünschen wir Euch allen ein gutes neues Jahr. Wir hoffen, Euch an vielen Vereinsanlässen oder auf dem See wieder zu treffen.

Wenn Du uns Dein Bild zur Nutzung übergeben möchtest, sende es an info@fv-sempachersee.ch, vielen Dank.

Petri-Heil!


Schweizweites Seeforellen Forschungsprojekt

Nicola Sperlich, 12. Januar um 08:02

Liebe (Seeforellen)-Fischer ✌️✌️Im Rahmen eines  schweizweiten Seeforellen Forschungsprojektes sind wir auf Proben von den Fischern angewiesen. Dies ist für uns die einzige Möglichkeit, um Daten von Seeforellen zu bekommen aus der Periode, die sie im See verbringen.🐟Hierfür arbeiten wir eng mit ausgewählten Anglern und Berufsfischern zusammen. An den grossen/bekannten Seen läuft das gut und eine Ausweitung auf die Social Media würde den Rahmen sprengen vom bürokratischen Aufwand. Aber für die weniger bekannten Seeforellengewässer und für die kleineren Seen ist es sehr schwer, an genügend Proben zu gelangen. Dort sind wir um jeden einzelnen Fisch dankbar, deshalb meine Hoffnung, mit diesem Aufruf vielleicht etwas zu erreichen.🙌Alle weiteren Infos sind dem Bild zu entnehmen.Mein Kontakt: nicola.sperlich@eawag.ch / 079 749 32 80

Herzlichen Dank für die Mitarbeit im Namen des ganzen Teams!

FaceBook: https://www.facebook.com/124057147764336/posts/1630857417084294/


Tiere des Jahres 2021

FV Sempachersee
Unser Fisch des Jahres 2021  sind die «Balchen/Felchen».

Schonzeit: 15.11 -25.12
Mindestmass: 25 cm




Schweizerischer Fischerei-Verband, 
Alet – Fisch des Jahres 2021
Bern, 2. Januar 2021: Auf den ersten Blick unscheinbar, doch in Krisenzeiten trumpft er auf: Der Alet ist Fisch des Jahres 2021. Der Schweizerische Fischerei-Verband SFV bezeichnet den Alet als hoffnungsvollen Beweis für die Widerstandskraft der Natur - und hat ihn sogar als Botschafter engagiert. Weiter lesen...
Quelle: www.sfv-fsp.ch
App: Hier downloadbar

Pro Natura,
Tier des Jahres 2021

 

Wo er lebt, ist das Wasser sauber: Pro Natura hat den Bachflohkrebs zum Tier des Jahres erkoren und macht damit auf die Gewässerverschmutzung aufmerksam. Keiner kann den Bachflohkrebs besser erklären als Florian Altermatt: Er hat ein Buch über ihn geschrieben und ist Gast im «Tagesgespräch – dieses kann hier nachgehört werden».
Quelle: www.srf1.ch, 4.1.2021, 13:00 Uhr
ProNatura-Link   Video



WhatsApp-Nachrichten zu den Öffnungszeiten unseres Vereinslokals 
Sende Deinen Namen, Handynummer mit dem Vermerk "Wirteplan" an info@fv-sempachersee.ch – Du wirst periodisch mit den aktuellsten Informationen aus der Fischerhüttli-Küche bedient.


Gut zu wissen – für Jungfischer und Zuzüger

Wenn Du Dich neu im Raum Sempachersee mit dem Fischen beschäftigen willst, dann findest Du hier die nötigen Informationen.
Hast Du weitere Fragen, sende einfach ein Mail an Vorstand: info@fv-sempachersee.ch


Gewusst wie!

Möchtest Du wissen wie eine Fliegenrute aus Bambus hergestellt wird?

Philipp Sicher, bis Okt. 2021 Geschäftsführer des Schweizerischen Fischerei-Verbandes, gibt in diesem Video einen Teil seiner Geheimnisse preis.
Weitere Informationen.



Artenvielfalt in Schweizer Gewässern
Das sagt der Süsswasser-Unterwasserfotograf Michel Roggo, Biel zum Thema Artenvielfalt in den Schweizer Gewässern.  Homepage: http://www.roggo.ch/

(Quelle SRF1 vom 14.7.2020 / 07:07 Uhr).


 Naturbelassene Flüsse: Der lange Weg zurück

Natürliche Flüsse bilden Nebenarme und überschwemmen anliegende Auenwälder. Die Aue ist so artenreich, dass man sie auch als «Regenwald» bezeichnet. Doch wir haben viele unserer Flüsse gezähmt, ihre Ufer befestigt und sie kanalisiert. Seit rund 10 Jahren wird aber wieder revitalisiert.

Die Schweiz durchzieht 65'000 km an Flüssen und Bächen, davon sind rund ein Viertel verbaut. Zu viel, sagen der Bund und Naturverbände. Bis im Jahr 2090 sollen davon 4'000 km revitalisiert werden. Das heisst Flüsse und Bäche sollen wieder vermehrt den natürlichen Lauf nehmen.

In der Sendung «Treffpunkt» erklärt Simone Baumgartner vom Bundesamt für Umwelt, dass das Projekt harzig angelaufen sei, nun aber an Schwung gewinnt. Ruedi Bösiger von WWF erklärt, weshalb diese Revitalisierung sehr wichtig ist. Die Gewässer sind der wichtigste Lebensraum in der Schweiz.
(Quelle SRF1 vom 14.7.2020 / 10:05 Uhr).


Wir suchen Dich als Vereinsmitglied!

Melde Dich jetzt an
Geniesse und erlebe den Sempachersee und lerne Kollegen/Kolleginnen kennen die Dein Hobby teilen.


   Der Fischerverein Sempachersee ist auch auf Facebook    

    wir freuen uns auf euren Besuch und Post's!

    Facebook | Fischerverein Sempachersee

 


Suchst Du frühere News? Hier kannst Du weiter lesen

 

Petri-Heil wünscht euch

 

Fischerverein Sempachersee | 6207 Nottwil

info@fv-sempachersee.ch | www.fv-sempachersee.ch


Website weiterempfehlen via