Über uns

Liebe Fischerinnen, liebe Fischer

 

Der 1932 gegründete Fischerverein Sempachersee ist  mit ca. 160 Mitgliedern der grösste Fischerverein im Kanton Luzern. Ein Vereinsbeitritt soll dem einzelnen Fischer einen Zusatznutzen bei der Ausübung seines Hobby's bieten und andererseits den fischereilichen Anliegen besseres Gehör verleihen. 

 

Unsere Ziele

Als Nutzer des Sees sind wir uns der Verantwortung gegenüber der Natur bewusst und handeln entsprechend. Mit Aktionen wie der «Seeputzete» und Aufwertungsmassnahmen des Lebensraums Wasser unterstützen wir die einheimische Flora & Fauna und erfreuen uns an der Schönheit des Sempachersees.

 

Der respektvolle Umgang mit dem Lebewesen Fisch ist uns sehr wichtig. Dabei halten wir uns an den Ehrenkodex des Schweizerischen Fischereiverbandes. Die private Fischereiaufsicht hat nebst den Kontrollen die Aufgabe, Fischer in ihrem Wissen zu fördern und sind Ansprechpartner in allen fischereilichen Belangen.


Gegenüber Mitbenutzern des Sees pflegen wir Toleranz. In Zusammenarbeit mit den Behörden und Interessengruppen akzeptieren wir die Interessen der verschiedenen Seenutzern.

 

Wir freuen uns mit dir auf wunderschöne Stunden am und auf dem Sempachersee!

 

Mit einem kräftigen Petri-Heil

 

Vorstand des Fischerverein Sempachersee



Vereinsgründung & Geschichte

Am 2. Dezember 1932 fand im Restaurant Eisenbahn in Sursee die Gründungsversammlung statt. An dieser waren 15 von insgesamt 28 Stamm-Mitgliedern anwesend. Nach zähem Ringen einigte man sich auf den Namen «Sportfischerverein Sempachersee und Umgebung». Der damalige Vereinsbeitrag wurde auf 3 Franken festgelegt.

 

Der erste Vereinspräsident der Geschichte des heutigen «Fischerverein Sempachersee» war Josef Lipp. Die ersten Statuten wurden an der 1. ordentlichen Generalversammlung vom 21. Januar 1933 verabschiedet.

 


Das Clubhaus – eine Geschichte mit viel Herzblut

Die Fischer des FV Sempachersee trafen sich nicht nur auf dem See, sondern haben sich seit vielen Jahren jeden 1. Freitag im Monat zu einem gemütlichen Beisammensein verabredet. Diese Abende mit Jassen und Geschichten erzählen fanden erst im Hotel Schwanen, Sursee, statt. Nach einigen Jahren zügelte der Fischerstamm in die Kegelhalle des Hotel Sursee. Immer öfter wurde der Wunsch nach einem eigenen Clubhaus laut. Der Kauf einer Holzbaracke war der erste Schritt. Diese musste in Gontenschwil abgebrochen und in Sursee zwischengelagert werden. Bei Kontakten mit den Gemeinden Sursee und Schenkon konnte leider kein Bauplatz für unser Clubhaus gefunden werden. 


Nach langem Suchen wurden wir dann in Nottwil fündig. Auf SBB Gelände konnten wir einen Platz für den Bau unseres Clubhauses mieten. Nachdem alle nötigen Bewilligungen vorlagen, konnten die Bauarbeiten im April 1988 beginnen. In mehr als 2000 Stunden Fronarbeit entstand ein kleines Bijou. Nebst viel Schweiss und Fleiss war aber auch finanzielles Engagement gefragt. Herzlichen Dank allen Spendern und Freunden des FV Sempachersee. Das Clubhaus dient nun als Sitzungslokal für die verschiedenen Gremien des Vereins. Es wird für verschiedene Kurse, die Ausbildung der Jungfischer und natürlich auch als gemütlicher Treffpunkt der Fischer am Wochenende genutzt.


Meilensteine

Aktivität

1938

- Einführung der künstlichen Fischzucht

- Beitritt beim Zentralschweizerischen Fischereiverband

1947

Einführung des Hegenenpatentes. Zuvor war es verboten Balchen mit der Hegene zu fangen.

1961

Erlass der Schifffahrtsverordnung um die Raserei auf dem See einzuschränken.

1964

Petition zum Schutz des Sempachersee | 3260 Unterschriften.

1966

Gründung Liga pro Sempachersee.

1971

Gründung der Seewacht  mit Podiumsgespräch in Sempach.

1980

Gründung der vereinsinternen Fischereiaufsicht.

1982

Gründung des Luzerner Fischereiverbandes (FKL).

1984

Grosses Fischsterben | Einsammlung von über 300‘000 toten Fischen.

1985

Installation der Seebelüftung.

1985

- Kauf Holzbaracke Clubhauses

- Umbenennung des Vereins in «Fischerverein Sempachersee»

1988

Erstellen des Clubhauses in Nottwil.

1989

- 1. Fischerkilbi

- 1. Generalversammlung im neuen Clubhaus

1991

Nutzungskonzept Sempachersee zur Schaffung von Schutz- und Ruhezonen für Vögel.

1997

Neues Fischereigesetz tritt in Kraft mit Verordnungen z:B., dass Lebendköderverbot und Fischerprüfung.

1998

- Reduktion der Phosphorkonzentration von 170mg auf 60mg gesenkt | innerhalb von 15 Jahren

- Einführung Uferschutzverordnung | Schutzgürtel von 25 Meter

1998

Einführung Parkplatzverordnung infolge Bau von Parkplätzen beim Clubhaus.

2000

- Sempachersee ist ha-mässig der ertragreichste See der Schweiz

- Gründung des Fischerchörli Sempachersee

2001

Erstellung der vereinseigenen Homepage.

2007

- Jubiläumsjahr; 75 Jahre «Fischerverein Sempachersee»

- Mitgliederbestand erreicht neuen Rekord | über 330 Mitglieder

2008

- Einführung Sachkundenachweis

- Einsprache FVS gegen das Sempachersee-Schiff

2009

Durchführung 4 Brevetierungen mit über 150 Teilnehmern

2010

Jungfischerabteilung wächst | bereits 46 Mitglieder

2011

Durchführung 1. Fischerlandsgemeinde in Sempach.

2012

Tag der Fischerei und Anglerbörse beim Clubhaus

2013

Ein Jahr ohne Präsident...

2014

Seeputzete war leider wieder ein voller Erfolg

2015

Komplette Überarbeitung und neues Design der vereinseigenen Homepage.

2020
Coronabedingt sind Anlässe in Gruppen nur stark reduziert möglich. Trotzdem konnten wir den Jungfischertag und weitere fischereiliche Anlässe durchführen

2021
Corona beschäftigt uns noch immer, Gerade deswegen wurde der Jungfischertag mit 36 motivierten Jugendlichen ein grosser Erfolg. An der GV 21 werden die Vorstandsmitglieder Peter Schürmann (Präsident) und Patrick Stadelmann (Jungfischerverantwortlicher) verabschiedet und zu Ehrenpräsident und Ehrenmitglied gewählt. Martin Steiger, Triengen, wird herzlich als neuer Präsident im Vorstand aufgenommen.